Freitag, 17. August 2012

Urlaub in der Bretagne 2012 - "Oh ich war am Strand, das hat mich ja so entspannt", 7. Tag

Für heute hatten wir uns pure Entspannung vorgenommen:
Diese führte uns zu drei verschiedenen Stränden. Beim Ersten fanden wir keinen wirklich schönen Platz, so dass wir noch einmal neu auf die Suche gingen. Auf dem Rückweg zum Auto (Entspannung zu Fuß bei der Hitze war heute unmöglich!), riss das Bändchen eines Flip-Flops von Frau Katz, so dass unsere vier noch kalkfarbenen Beine (nun gut, streifig, nach dem ersten Sonnenbrand!) nur noch drei Schuhe besaßen.
Am zweiten Strand waren wir ganz alleine, was sehr wunderbar war. Leider hat uns auch das Wasser alleine gelassen, denn man stand nur bis unterhalb des Knies im Atlantik, egal wie weit raus man auch ging.


So suchten wir uns einen dritten Strand. Unterwegs dorthin riss ein weiteres Schuhbändchen, so dass Frau Katz nun keine Schuhe mehr an hatte. Mit einer Menge Haarnadeln und viel Geschick seitens Herrn Katz, ließen sich die Schuhe jedoch behelfsmäßig reparieren. Trotzdem werden sie die Heimreise nicht mit antreten…


Heute Abend gibt es ein richtig bretonisches Abendessen: Crevetten, die wir selbst eingelegt haben mit frischem Tomatensalat und Baguette mit Beurre salé (salziger Butter, eine Delikatesse!). Zum Nachtisch machen wir dann Crepes mit Karamellsoße (Creme de Karamell).
Mit Cidre und einer Revanche im allabendlichen Scrabble, werden wir den Freitag lecker ausklingen lassen.

Mit jeder Menge Cidre werden wir dann morgen auch die Heimreise antreten - und haben vor unterwegs noch Calvados in der Normandie zu kaufen…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...