Sonntag, 12. August 2012

Urlaub in der Bretagne 2012 - Trégastel, 24 Stunden- Rennen, 2. Tag

Heute Morgen wurden wir vom Sonnenschein geweckt. Was für eine Begrüßung!
Nach der ausgiebigen Dusche im Minibad, gab es ein noch ausgiebigeres Frühstück mit allem, was sich ein französisches Herz so wünscht: Frisches Baguette (aus dem Pub um die Ecke), unterschiedlichen Käse, zwei Wurstsorten, salzige Butter, Müsli, Frühstückseier, Saft und Milchkaffee. 
Anschließend zogen wir die kurzen Hosen und Wanderschuhe an und schon ging es los: Zunächst "fanden" wir ein Monument, von dem wir leider nicht wissen, um was es sich handelt - geschweige denn aus welchem Jahr das Steingebäude wohl ist. Ein Foto seht ihr hier (eines, wo man mehr erkennen kann, posten wir ein anderes mal): 

   

Falls jemand weiss, um was es sich handelt, bitte klärt uns doch auf und uns schreibt uns eine Nachricht in die Kommentare!

Dann zog es uns zum Strand. Und was sollen wir sagen? In Trégastel gibt es mehrere. Ganz neidisch sind wir auf die Menschen, die ein Haus direkt am Ufer haben. So etwas wünschen wir uns auch...
Und wenn es schon nicht solch ein Häuschen sein kann, dann würden wir auch das Schloss auf der kleinen Insel gegenüber nehmen - in dem angeblich das Buch "Quo Vadis" geschrieben wurde...






Viel Freude hatten wir auch mit "Pacco", einem Hund, der partout nicht aus dem Wasser kommen wollte. Da konnten beide Herrchen noch so betteln oder einen Gateau oder den Ball anpreisen. Der Hund ließ sich nicht erweichen und blieb mit allen vier Hundebeinen im Wasser stehen.


Nun ging es Richtung Aquarium, wo sich die Teilnehmer des 24-Stunden- Segelrennen auf das Finale vorbereiteten. 
Hier gab es laute bretonische Musik, viel Cidre und süße und salzige Crepes. Wir aßen jeweils einen mit einer bretonischen Wurst drin (lecker!), einen süßen Crepes mit Aprikosenmarmelade und tranken (mitten in der heißen Mittagssonne) den ein oder anderen Cidre… 
Irgendwann fiel uns ein, dass wir uns hätten eincremen sollen, doch das leider etwas zu spät. Dafür dürfen wir nun unsere Sonnenbrände verpflegen…

Gleich gibt es Abendessen und was wir dann so machen, das steht noch in den französischen Sternen.


Weitere Impressionen:








Alle Bilder von uns

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...