Dienstag, 14. Juli 2015

Scheiße, was koche ich heute: Pasta mit Sugo alla puttanesca con menta

Wenn man 4 Wochen zu Hause rumhängt will man ja nicht jede Tag Fertigfraß zu sich nehmen. Deshalb gab es heute: Spaghetti mit Sugo alla puttanesca con mental.

eigenes Bild

Das ist ja durchaus kein Rezept, das es nicht schon drölf Millionen mal im Internet gibt. Oder um es mit dem Kaiser zu sagen:



Aber ein kleines Detail sorgt dafür, dass man das Rezept so nicht im Internetz findet: die Minze. 
Und das Ganze geht so:

Sugo alla puttanaesca con menta:

Zutaten für 4 Personen:
50g Sardellenfilets
500g Tomaten (aus der Dose oder der Packung, gern auch ein paar frische)
100g schwarze Oliven
40g gesalzene Kapern (wird man auf dem Bild vergeblich suchen)
4 Zweige Minze
2 Knoblauchzehen

Olivenöl, Meersalz, frisch zerstoßener schwarzer Pfeffer.
Reifer Pecorino

Vorher: Tomaten abtropfen lassen, Saft auffangen und die Tomaten fein hacken, Sardellen fein hacken. Oliven fein schneiden, Kapern zerkleinern, Minze grob in Stücke zupfen. Den Knoblauch abziehen und fein hobeln.

Kochen: Knoblauch und Sardellen bei schwacher Hitze andünsten, bis die Sardellen zerfallen und weich werden. Mit den Tomaten samt Saft ablöschen und alles bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Oliven, Kapern und die Minze hinzugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. 1-2 kleine Soßenlöffel Nudelwasser zugeben.
Spaghetti (natürlich auch möglich: Penne, Fussili, Farfalle etc) abgießen, in den Topf mit dem Sugo geben und kurz im Sugo ziehen lassen.
Mit Pecorino zusammen servieren.

Rein damit!


(Danke, Beef!)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...