Donnerstag, 9. Juli 2015

Zwei mal Beatsteaks: 360° Video und "Hand in Hand"-Cover

Die Beatbuletten aus Berlin. Auch, wenn ich nicht mehr alles abfeier, was die gerade machen, sind sie nach wie vor eine Band die mich durchaus geprägt hat. Und daher wäre ich sehr gern zum 20 Jahre-Jubiläum ach Berlin gefahren, wo die Herren gleich 2x die Wuhlheide ausverkauft haben. 



Da es offenbar mehreren Leuten so ging, haben sich die Beatsteaks was Feines einfallen lassen: ein Live-Video von "In The Meantime". So weit, so unspektakulär. Wenn das Video nicht in 360° gefilmt worden wäre. Bitte genießen Sie: 



Allerdings sollte man sich dabei tunlichst an den Kommentar unter dem Video halten: Das Video funktioniert am Besten mit der Youtube-Smartphone App. Dazu auch gleich noch ne Statistik raushauen: das sollte für die 28% unserer Besucher, die von mobilen Geräten kommen, ja kein Problem sein. 
Arnim demonstriert das hier auch selbst nochmal recht anschaulich:



Ein anderer Grund für einen Besuch der Konzerte wäre die Vorgruppe gewesen: Annenmaykantereit hier aus Köln. Ja, die sind grade die heißeste Sau, die durchs Dorf getrieben wird und ja, auch nicht erst seit gestern. Ich hätte wohl drüber schreiben sollen, als ich sie im letzten Jahr im Stadtpark in Köln gesehen habe. Jedenfalls haben die Kölner - wohl auch als kleines Dankeschön, dass dann auch noch ordentlich geklickt wird - "Hand in Hand" der Beatsteaks gecovert. Und zwar so (das lässt sich dann auch wieder mit dem Computer anschauen):






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...