Sonntag, 2. August 2015

Sünner "Kölsches Wasser grün"

Ganz selbstlos und auf eigene Kosten (!) testen wir uns hier für euch durch die Getränkeregale: Zuletzt tranken wir die Waldmeister Fassbrause von Bitburger, die uns allerdings wenig begeisterte. 



Designmäßig spricht uns die Limo schon mal an: Chic in schlichtem weiß gehalten, hebt sich das leuchtende (echt unecht aussehende) Grün des Inhalts hervor. Dazu wird das alles noch von der Astrid Schmitz- Dumont empfohlen. Wer immer das auch ist...


Aber lasst uns einen kleinen Schluck nehmen: Sünners "Premiumbrause",  laut Flasche ohne Zusatz von Rohr- oder Rübenzucker, wird stattdessen mit Agavendicksaft gesüßt und (zumindest laut Beschreibung) hauseigenem Brunnenwasser abgefüllt. Trotzdem ist sie ziemlich süß und schmeckt etwas künstlich, was in unserem Haushalt dann zu unterschiedlichen Meinungen führt. Dafür kommt aber der Waldmeistergeschmack gut durch. Uns stellt sich die Frage, ob es sich hierbei wohl um natürliches oder doch um künstliches Aroma handelt?
Schnell gegoogelt: Sünner nutzt Färbedistel und Brillantblau E133, um so die grünliche Farbe hinzubekommen. Eigentlich schade: Wir hätten die Limonade sicher auch einfach farblos und ohne irgendwelche seltsamen Farbstoffe getrunken.

Trotzdem: Uns schmeckt sie und wir haben sie bereits ein paar Mal nachgekauft- wenn wir sie denn gefunden haben, denn überall zu erwerben ist sie bei weitem leider nicht. Wir sprachen bereits von künstlicher Verknappung.
Sünners "Kölsches Wasser" gibt's übrigens auch in pink (Grapefruit) und orange (Orange: Wer hätte es geahnt?). Auch die werden wir bestimmt noch testen. Versprochen. Bis dahin: Prost!

Link:
Sünner Brauerei

Übrigens sind wir für diesen Artikel weder bezahlt worden, noch haben wir etwas kostenlos erhalten. Dieser Artikel basiert auf unserer ganz eigenen Meinung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...