Sonntag, 10. April 2016

Reise, Reise: Svenja in Australien und Bali

Hier ist er also, unser kleiner Fragebogen für Reisende. Den Anfang macht Svenja:

Wer bist du überhaupt?

Ich bin Svenja, eine 24jährige Kölnerin, die im letzten Jahr ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin erfolgreich beendet hat. Schon immer war es mein Traum die weite Welt zu sehen und eine längere Zeit im Ausland zu verbringen. Also dachte ich mir nach der Ausbildung ganz nach dem Motto "Wenn nicht jetzt, wann dann?": Das ist der perfekte Zeitpunkt! Da ich jedoch meinen Auslandsaufenthalt mit meinem Beruf verknüpfen wollte, entschied ich mich für einen "Au Pair for special needs" Job in Australien, Brisbane. Davor sollte es dann für 2 1/2 Monate auf Reisen gehen...

Tempel auf Bali


Wie lange bist du unterwegs und wo?

Meine Reise begann an der Ostküste Australiens. Zusammen mit einer Freundin entschieden wir uns den Klassiker Australiens zu bereisen. Wir landeten in Brisbane und flogen von dort aus nach Hamiton Island. Somit startete unser Roadtrip bei den wunderschönen Whitsunday Islands. Von dort aus ging es dann in den Süden. Zunächst reisten wir mit dem Greyhound Bus, zwischen Brisbane und Sydney mieteten wir uns einen Campervan, der sich letztendlich als Luxuswohnmobil herausstellte :D ...
Von Sydney flogen wir nach Melbourne und von Melbourne ging es zu dem wunderschönen Tasmanien. Nach 4 Wochen gemeinsamer Reise ging es für meine Freundin zurück ins "good old Germany" und für mich hieß es "Auf nach Bali!". Dort verbrachte ich 3 1/2 Wochen, zunächst reiste ich alleine und nach 1 1/2 Wochen reiste ich gemeinsam mit einer Freundin und ihrer Mutter, die zufällig ebenfalls dort waren. Ich sah hauptsächlich den Süden Balis, sowie Zentralbali. Des Weiteren fuhr ich zu den wunderschönen kleinen Inseln vor Bali: Nusa Lembongan sowie die Gili Inseln, die schon zu Lombok gehören. Bali ist in jedem Fall eine Reise wert, jedoch sollte man sich über die enormen kulturellen Unterschiede bewusst sein. Ich fand es sehr interessant mehr über die indonesische Kultur zu erfahren.
Nun ging es von Bali nach Perth, schließlich wollte ich auch etwas von der so oft hochgepriesenen Westküste Australiens sehen. Von Perth aus fand ich sehr schnell neue "Travelmates", um gemeinsam ein Auto zu mieten und nördlich die Westküste hochzureisen. Also starteten wir unseren 12-tägigen Roadtrip von Perth nach Exmouth und zurück.

An der Great Ocean Road

An der Great Ocean Road

Wo bist du gerade?

Von Perth aus flog ich zurück nach Brisbane zu meiner Gastfamilie. Genauer gesagt wohnt meine Gastfamilie in Karana Downs, ein sehr ländlicher Ort 30 Minuten von Brisbane entfernt. Dort bin ich also gerade und ab jetzt heißt es: Work, work, work ;)...

Was sollte man unbedingt vorher über Land und Leute wissen?

Grundsätzlich sollte man sich darauf einstellen, dass die Australier um einiges entspannter und relaxter sind als die vernünftigen Deutschen. ;) Dies kann Vorteile, aber auch Nachteile haben. Vor allen Dingen wenn es um Organisatorisches etc. geht. Außerdem muss man sich darauf einstellen in Australien mehr Deutschen zu begegnen, als einem oft vielleicht lieb ist. Australien ist DAS Backpacker-Reiseziel; eben ganz besonders der Deutschen. ;)

Dein Must-See, das in keinem Reiseführer steht?

Das ist definitiv Tasmanien! Auch wenn es vielleicht schon kein Geheimtipp mehr ist: diese kleine Insel südlich von Australien ist einfach nur traumhaft! So eine unberührte Natur und Wildnis kriegt man nicht so häufig im Festland von Australien zu sehen. Meine Freundin und ich waren beim wineglass bay am Strand. Das war ein absoluter Traumstrand und das Beste daran: Wir teilten uns diesen Dreambeach mit gerade mal 10 anderen Leuten. Das heißt, Tasmanien ist längst noch nicht so touristisch wie der Rest von Australien. Und genau das macht Tasmanien aus! 😊

Winegals Bay / Tasmansien

Hast du verrückte Tiere oder Pflanzen gesehen, die du nie vergessen wirst?

Für mich war es ganz neu so viele wilde Tiere auf der Straße oder in der Natur zu sehen. Abgesehen von den vielen Kängurus, Wallabys und Koalas, habe ich auch Emus am Strand spazieren gesehen. Das war ein absolutes Highlight! So große wilde Tiere vor einer Traumkulisse. Einfach nur Wow!

Dein Postkarten-Motiv zum neidisch machen? (bis jetzt)

Um ehrlich zu sein: es gibt sehr viele Fotos die man als Postkarten-Motiv verwenden könnte.. 🙈
Aber eins meiner Lieblingsbilder ist dieses hier vom Cape national Park an der Westküste Australiens. Dieser Strand nennt sich Turquoisebay und macht seinem Namen alle Ehre! Traumhaftes kristallklares, türkises Wasser und weißer Strand. Wow!

Turquoise Bay



Lieben Dank, liebste Svenja! Wir wünschen dir weiterhin eine schöne Zeit.

Alle Bilder: Svenja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...