Freitag, 1. Juli 2016

Nijntje Dreumesbiscuit - Miffy Kleinkindkekse von Bolletje

Lange haben wir hier nichts mehr getestet. Die Abspeckaktion ist Schuld! Endlich wollen wir jedoch mal was über die Miffy- Kekse schreiben, die wir in Holland eigentlich für Kind Katz gekauft haben. Aber sind wir mal ehrlich: Das ein oder andere Plätzchen landete doch in unserem Bauch...


In der Packung sind 150 g Dreumesbiscuit, was übersetzt wohl "Kleinkindkekse" heißt. Damit man diese gut einpacken und mitnehmen kann, sind sie immer zu zweit abgepackt (=10x2 Pakete). Der einzelnen Keks ist relativ groß (ca. 6 cm), so dass ihn ein Kind gut in der Hand halten kann. Außerdem ist er recht stabil und bricht  nicht so leicht in der Tasche (oder der Kinderhand).

Beim Öffnen der Packung vernimmt man einen krass - starken Vanillegeruch. Allerdings schmeckt der Keks überhaupt nicht danach. Dafür sind die einzelnen Kekse auch nur durchschnittlich süß (sie haben allerdings trotzdem 410 Kcal / 100 g): Sie schmecken sie relativ langweilig...
Laut Packung sind sie dafür reich an Calcium und B1 und werden ab einem Alter von 12 Monaten empfohlen. Das macht auch Sinn: Ich habe selten so ein beschmierteres Kind gesehen... 

Würde ich die Kekse also nochmal kaufen? Ich denke ja: Kind Katz hat es geliebt dem niedlichen Hasen zuerst die Ohren abzuknabbern und sein Kinderlächeln beim Öffnen der orangenen Verpackung lässt mich gerne über die beschmierten Backen hinwegsehen! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...