Donnerstag, 29. September 2016

Craft Beer Test VII: Betty Brown Norwegian Brown Ale

Schon wieder so lange nichts geschrieben. Das liegt aber nicht daran, dass wir die ganze Zeit Bier getrunken haben. Ich muss aber sagen, dass ich dieses Norwegian Brown Ale von Betty Brown, dass uns aus (wie immer, wann lernt das mal ein Supermarkt hier) aus Holland mitgebracht wurde,  auch mal 14 Tage durchsaufentrinken könnte.


Dass es braun ist, sollte ja vom Namen her einigermaßen ersichtlich sein. Und es schmeckt schön und stark malzig, weshalb es auch einigermaßen bitter ist. Trotzdem lässt sich da ein Rest karamellige Süße rausschmecken. Sehr schön ausgewogen.


Mit 4,7% übrigens noch ein einigermaßenenes Leichtgewicht unter den Ales.
Das einzige, was ein bisschen seltsam ist, ist, dass es etwas flockt wie alte Milch. Man hätte es also wohl ein wenig rollen sollen (wie ein Weizen). Hab ich aber nicht gesehen, ich Banause. Schmeckt aber trotzdem.
Skål!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...