Dienstag, 11. Oktober 2016

Überdosis Niedlichkeit: Caracal-Kätzchen

Jetzt, wo es endgültig Herbst geworden ist, braucht man was Weiches. Statt Daunendecke kann man es ja auch mal mit einem Caracal-Kätzchen versuchen. Wird übrigens mit "lower risk" (siehe unten) eingestuft, also keine Sorge. 
Wen beim Knuddeln interessiert, wen er überhaupt an sich hat: der Caracal (kann man auch mit K schreiben) ist - allerdings nur optisch - so eine Art Mischung aus Puma und Luchs, beziehungsweise hat er von beiden ein bisschen was abbekommen. Alles Weitere darf der interessierte Hobby-Felinologe bei Wikipedia nachschlagen. Oder bei Mpala Live, wo das ganz schön erklärt ist.

Screenshot Mpala Live!


Aber zur Beseitigung der Herbst-Depression hilft nunmal keine Wissenschaft sondern eher pinselohrige Niedlichkeit. Deshalb hier einfach ein paar Bildchen vom kleinen Caracal. Schnurr!






Alle Bilder von Bored Panda, wo es noch mehr knuddelige, pinselohrige Kätzchen gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...