Samstag, 3. Dezember 2016

Chipstest: Brown Bag Crisps Cheddar & Onion

Wenn man gern ungewöhnliche Essbarkeiten kauft, ist TK Maxx immer mal einen Blick wert. Diesmal gefunden: Brown Bag Crisps aus Britannien.





Die sind so sehr auf "Country" getrimmt, dass man die Tüte auf einem Holzboden kaum erkennen kann. Und die schmecken auch sehr nach Farmhouse. Also, als käme man gerade von der Kartoffelernte, macht sich ein Bier auf und braucht einen deftigen Snack dazu. 



Die Chips aus der braunen Tüte sind schön dick geschnitten. Aber dafür recht klein. Die Menschen bei Brown Bag scheinen nicht die dicksten Kartoffeln zu haben (ich verkneife mir jetzt Hinweise, wie das mit den Bauern und der Kartoffel-Dicke aussieht). 
Außerdem haben die Dinger einen ziemlichen Hau: dermaßen überzwiebelt, dass man dazu locker einen halben Liter trinken muss um diesen Geschmack wieder aus dem Mund zu bekommen. Man mag fast bezweifeln, dass die Chips mal neben einem Stück Cheddar gelegen haben. Da darf man für 2,99 doch etwas mehr erwarten.


Alle Bilder: Eigene Bilder

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...