Montag, 12. Juni 2017

12 von 12 im Juni

Zur Zeit ist Familie Katz leider getrennt und befindet sich in unterschiedlichen Ländern. So kommt es, dass ihr heute gleichzeitig ein 12 von 12 (genauere Infos bei Caro) aus Köln und Zoutelande erhaltet.


Der Tag beginnt in Holland leider sehr früh: Gegen 04:13 Uhr wird das Kind wach und möchte sich ebenfalls mit in meine kleine Schlafkoje kuscheln. So teilen wir uns dann zu dritt (Kind, Mama, Bauch) enge 90 cm:


Mama und Kind teilen sich gemeinsam das Kinderbett


In Köln klingelt der Wecker gewohnheitsbedingt um 6:45 Uhr. Und irgendwann fällt mir auf, dass heute ja gar keine übliche Morgenroutine (Kind füttern, anziehen und zur Tagesmutter werfen) ansteht. Und so bin ich um 8:30 Uhr im Büro. Yay!


Auf der Arbeit gibt es erstmal einen Kaffee


Nach dem Frühstück zieht es uns Urlauber zum nahgelegenen Ententeich, um die miesen nicht so leckeren, holländischen Brötchen zu verfüttern. Allerdings haben die Enten gegen die deutlich gierigeren Möwen kaum eine Chance:


Die Möwen fressen den Enten alle zugeworfenen Brötchen weg


Während andere Tier füttern muss ich - ich sagte es ja schon - arbeiten. Aber immerhin wird das Wetter schlechter. Aber der Ausblick vom Büro-Balkon ist nach wie vor eine Pracht. Da hinten ist irgendwo auch der Rhein:


Von meinem Arbeitsplatz habe ich eine gute Aussicht auf den Rhein


Nach dem nötigen Mittagsschlaf zieht es uns nach Middelburg um Kinderschuhe shoppen:


Vorne Marktplatz, hinten Rathaus Middelburg


Und was macht der fleißige Familienvater währenddessen? Endlich mal das Altglas wegbringen. Ja, ich habe bewusst die ganzen Weinflaschen nach unten gelegt:


Gut, dann bringe ich heute das Altglas weg


In den Niederlanden müssen erstmal die Kinderfüße vermessen werden:


Beim Schuhkauf werden erstmal die Kinderfüße vermessen


Köln: Wer hat vor dem Urlaub mal wieder nicht aufgeräumt? 


Das Kind hat offensichtlich vergessen die Kinderküche aufzuräumen


Und nach dem dritten Rundgang auf der Suche nach mehr oder weniger sinnvollen Tätigkeiten in der Heimatwohnung fällt dann auch auf: Man ist so eine Ruhe gar nicht mehr gewohnt und vermisst das Chaos und die  (anderen) Chaoten. Ganz schön leer hier:


Kinderzimmer: Kinderbett, Wickelkommode, Teppich


Ganz ehrlich: Wer denkt schon ans blöde aufräumen, wenn man hier solche Käsevielfalt kaufen kann? Das einzige Problem: Wie soll man sich denn da bitte entscheiden?


Uns fällt die Entscheidung schwer: Welchen Käse sollen wir nur nehmen?


Mein Bild ist zwar nicht von heute (und somit nicht aus Colonia), aber das habe ich mir in Vorfreude auf Mittwoch und Donnerstag und zur persönlichen Erbauung mehrfach angesehen:


Gute Aussichten: Bier und Fußball


Zum Abendbrot und Abschluss des schönen Tages gibt's in Holland landestypische Delikatessen (Nudeln). Lecker! 


Zum Abendessen gibt es Nudeln




Alle Bilder: Eigene Bilder

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...